Wissenschaftliche Mitarbeiterin RWTH Aachen, NRW-Forschungskolleg ACCESS!, Geographisches Institut, Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie

Gastvortrag „Welche Mobilität brauchen wir in Zukunft? Innovative Konzepte für den ländlichen Raum.“

Verkehrswende selbst gestalten – Neue Lösungen für den ÖPNV in Petershagen

Viele Buslinien in enger Taktung – was in der Stadt funktioniert, macht auf dem Land weniger Sinn. Wer auf dem Land wohnt, ist auf das eigene Fahrzeug und die eigene Fahrtüchtigkeit angewiesen. Aber diese Abhängigkeit schlägt sich im auch Geldbeutel nieder und jetzt steht auch noch eine CO²-Steuer in der Diskussion.

Neben zusätzlichen Bahnhaltestellen in Petershagen fordert auch die „Bürgerinitiative Verkehrswende – Petershagen“ ein Umdenken in unserem Gebiet. Aber diese Forderung braucht konkrete Ideen, wie die Wende auch in Petershagen gelingen kann.

Gibt es überhaupt Möglichkeiten den ÖPNV anders zu gestalten? Am Mittwoch, den 06.11.2019, gibt es die Gelegenheit zum kollektiven Brainstorming. Frau Sophia Gross-Fengels (M.Sc.) legt den Fokus ihrer wissenschaftlichen Arbeit an der RWTH Aachen auf die Mobilitäts- und Verkehrsforschung in ländlichen Räumen. Das ländliche Mobilitätsproblem ist kein lokales Problem, sondern stellt sich weltweit. Unterschiedlichste Lösungen sind bereits erfolgreich gewesen. Smart-Mobility ist ein großes Thema, die konkreten (lokalen) Bedarfe müssen erfasst werden und bei der Umsetzung und dem Zusammenspiel verschiedener Mobilitätelemente sind Kreativität und Einsatz gefragt.

Sophia Gross-Fengels wird am 06.11.2019 (Mittwoch) um 18.30 Uhr im Jugendgästehaus Petershagen (Mindener Str. 51; Raum „Besselscher Hof“) im Rahmen eines Gastvortrags einen wichtigen Impuls setzen: „Welche Mobilität brauchen wir in Zukunft? Innovative Konzepte für den ländlichen Raum.“

Welche Faktoren müssen bei der Verkehrswende berücksichtigt werden? Wie erfasst man die lokalen Mobilitätsbedarfe? Wie kann der ÖPNV auf die Mobilitätsbedarfe reagieren? Welche Lösungsvielfalt existiert bereits? Welche Akteure müssen mitwirken, damit eine Lösung zustande kommt? Mit Antworten auf diese Fragen wollen wir uns in eine Diskussionsrunde mit der Referentin und im Anschluss in eine Brainstorming-Runde im Plenum begeben. Wenn wir eine Verkehrswende wollen, dann müssen wir sie selbst gestalten!

Veranstalter sind BÜNDNIS‘90/DIE GRÜNEN, Ortsverband Petershagen (www.gruene-petershagen.de). Aufgrund begrenzter Platzzahl is t eine Anmeldung zur Veranstaltung über smart-mobility@posteo.de erforderlich. Es fallen keine Kosten für die Teilnehmenden an.

Siehe auch: Flyer und friedewalde.de

Verwandte Artikel